Ihre Therapeuten

Lutz Wäntig

Heilpraktiker

Physiotherapeut

Mitglied im bvo- Bundesverband Osteopathie e.V.

 

Berufliche Praxis

 

Seit 2017

Therapiehaus Ruhr Praxis für Osteopathie und Manuelle Therapie

 

2012-2017

Praxis für Osteopathie Lutz Wäntig, Mülheim- Saarn und Oberhausen

 

2012

Mitglied im bvo, Bundesverband Osteopathie e.V.

 

2011

Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung "Heilpraktiker"

 

2004-2017

Freiberuflicher Physiotherapeut

(u.a. in Zusammenarbeit mit der Praxis für Physiotherapie Folkmann Schulz in Essen- Borbeck)

 

1998-2004

Physiotherapeut

(Alfried Krupp Krankenhaus in Essen, Praxis für Krankengymnastik Henning-Deutschmann in Essen)

 

1995-1998

Ausbildung zum Physiotherapeuten am Alfried Krupp Krankenhaus in Essen

Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung "Physiotherapeut", Staatsexamen

 

Weiterbildungen

 

2017

Fortbildung Osteopathie Integrierte Techniken nach Frank de Bakker

 

 

2009-2011

Berufsbegleitende Heilpraktikerausbildung an der Schule für Naturheilkunde Oberhausen

Abschluss mit bestandener Heilpraktikerprüfung vor dem Gesundheitsamt Krefeld

 

2004-2009

Berufsbegleitende Ausbildung in Osteopathie an der International Academy of Osteopathy, Gent/Belgien

 

1998-2017

Berufsbegleitende Fortbildungen mit Zertifikaten in Manueller Therapie und Manueller Lymphdrainage, Angewandte orthopädische Therapie des Kiefergelenks, FBL, Ernährungskurs der SPT, Kinesiotape-Fortbildung, Fortbildungen im Mulligan Concept, Brügger, Cyriax



Sonja Möller-Hardt

Freiberufliche Physiotherapeutin, Master of Manipulative Therapy

Heilpraktikerin für Physiotherapie

Dozentin für Klinisches Patienten Management bei der IAOMT,

Dozentin für Cranio Mandibuläre Dysfunktion, Cranioconcept der A.I.M Hannover,

Dozentin für Klinische Diagnostik der SPT-Education

 

Berufliche Praxis

 

Seit 2016

Erlaubnis zur Führung des Titels „Heilpraktiker für Physiotherapie“

 

Seit 04.2004

Freiberufliche Physiotherapeutin u.a. Praxis Folkmann & Schulz, Essen Lehrtätigkeit in der Weiterbildung für Physiotherapeuten

 

06.2000 - 01.2003

Angestellte Physiotherapeutin, Universitätsklinikum Essen

Schwerpunkt Ambulanz und Interdisziplinäre Schmerztherapie

 

07.1999 - 05.2000

Angestellte Physiotherapeutin, pädiatrischen Praxis, Neuss

 

03.1999 - 06.1999

Angestellte Physiotherapeutin, Nordsee - Kurhotel, Borkum

 

11.1998

Examinierte Physiotherapeutin

Schule für Physiotherapie Uniklinikum Essen

 

Lehrtätigkeit

 

Lehrtätigkeit „Klinisches Patientenmanagement“ für Manuelle Konzepte in der IAOMT

 

Assistenz „Cranio-Mandibuläre Dysfunktionen" im Cranio Concept der A.I.M an der Medizinischen Hochschule Hannover

 

Assistenz „ Viscerlae Osteopathie und funktionelle Medizin“ bei der A.I.M der Medizinischen Hochschule Hannover

 

Assistenz „Klinische Diagnostik“ im Lehrgang Sportphysiotherapie der SPT-Education

 

Lehrtätigkeit in der OMT-Ausbildung der IAOMT im Fachbereich „Klinische Supervision“

 

Weiterbildungen

 

Akzentuierte Manuelle Lymphdrainage nach lymphologischer Liposculptur

 

Sektoraler Heilpraktiker Berufs- und Gesetzeskunde

 

Postgraduate Study of Manipulative Therapy, Curtin University of Technology, Perth, Western Australia,

Abschluß: Master of Manipulative Therapy

 

Heilpraktikerausbildung für Osteopathen

 

Maitland Konzept

 

Mulligan Concept

 

Kiefergelenkskurse/ Cranio-Mandibuläre Dysfunktionen (CMD)

 

Der problematische Schmerzpatient

 

Kurse in Viscerale Osteopathie

 

Craniosacrale Therapie (CST)

 

Bindegewebsphysiologie

 

Ernährungsphysiologie

 

Kinesiotaping

 

Physiotherapeutische Maßnahmen bei vestibulärem Schwindel

 

Manuelle Lymphdrainage und Ödemtherapeutin

 

Juvenile chronische Arthtritis

 

Bobath Pädiatrie Informationskurs 1 – 3

 

Publikationen

 

„Mulligan Bent Leg Raise Technique – a preliminary randomized trial of immediate effects after a single intervention“, 2005 NZ Journal of Physiotherapy, 2006 Manual Therapy

 

„Unmittelbare Effekte von Mulligans Bent-Leg-Raise-Technik in einer Population mit Kreuzschmerzen“,2005 Manuelletherapie